AGB

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte, die über den Onlineshop unter der URL „wpshop.dirkfietz.de“ abgewickelt wurden.

VERTRAGSPARTNER

wpshop.dirkfietz.de wird von Dirk Fietz, Fleckenfeld 3, 31180 Giesen (Betreiber) betrieben. Verträge kommen zwischen dem Käufer und Dirk Fietz zustande..

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform findest Du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Meine E-Mail-Adresse lautet: info@dirkfietz.de

WIE UND WANN KOMMT DER VERTRAG ZUSTANDE (VERTRAGSSCHLUSS)

In dem Shop werden verschiedene Produkte angeboten. Die Darstellung dieser Produkte im Shop ist aber kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung, eine Bestellung aufzugeben. Die Technik ist nicht perfekt, und Menschen machen Fehler. Deswegen behalte ich mir Irrtümer vor.

Auf der letzten Seite des Bestellvorgangs im Shop bekommt der Käufer die Eingaben und ausgewählten Artikel noch einmal zusammengefasst dargestellt. Wurden Eingabefehler gemacht, kann der Käufer durch einen Klick auf die „zurück“-Schaltfläche am Ende dieser Übersicht korrigieren. Durch einen Klick auf die „Kaufen“-Schaltfläche wird die Bestellung versendet.

Die Versendung der Bestellung ist ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über den Erwerb der bestellten Artikel. Dieses Angebot kann vom Shopbetreiber nur bis zu dem Zeitpunkt angenommen werden, in welchem der Eingang der Antwort unter regelmäßigen Umständen erwartet werden kann. Der Eingang der Bestellung wird mit einer Email bestätigt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung wird automatisch versendet und ist noch keine Annahme Deines Angebotes, einen Vertrag abzuschließen. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Auftrag bestätigt und die bestellten Artikel an Dich versendet oder zum Download für Dich bereitgestellt und die URLs, unter denen die Artikel heruntergeladen werden können, mitgeteilt wurden. Über Artikel aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Auftragsbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Vertrag zustande. Über diese Artikel wird gegebenenfalls eine gesonderte Auftragsbestätigung versendet.

KUNDENKONTO

Bei der ersten Bestellung im Shop wird ein Kundenkonto angelegt. Mit den Zugangsdaten kann sich der Käufer auf der Shop Website in dem Kundenkonto anmelden. Der Käufer kann dort vergangenene Bestellungen abrufen, Liefer- und Rechnungsadresse verwalten und das Passwort ändern.

Es gibt keinen vertraglichen Anspruch auf die Funktionen des Kundenkontos. Der Shopbetreiber ist jederzeit berechtigt, ohne Vorankündigung Änderungen am Funktionsumfang des Kundenkontos vorzunehmen. Das Kundenkonto ist eine freiwillige Leistung. Die Nutzung des Kundenkontos kann der Betreiber jederzeit von zusätzlichen Nutzungsbedingungen abhängig machen oder bestehende Nutzungsbedingungen ändern. Solche neuen oder geänderten Nutzungsbedingungen wird der Betreiber über die Shopseite zugängig machen. Widersprichst ein Kundenkontoinhaber den neuen Regelungen oder Änderungen nicht innerhalb von zwei Wochen, dann gelten sie als vertraglich vereinbart. Widersprichst Du den neuen Regelungen oder Änderungen zu einem späterem Zeitpunkt wird dein Kundenkonto geschlossen.

VERRECHNUNG VON FORDERUNGEN (AUFRECHNUNG, ZURÜCKBEHALTUNG)

Forderungen, die vom Käufer gegenüber dem Betreiber besteht, dürfen nur gegen die Forderung des Betreibers über die Bezahlung für die bestellten Artikel verrechnet werden, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Betreiber unbestritten sind; das gilt nicht für Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis, zum Beispiel Forderungen aus Gewährleistung. Außerdem darf ein Zurückbehaltungsrecht nur insoweit ausgeübt werden, wenn der Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

WAS DARF ICH MIT DEN HERUNTERGELADENEN DATEIEN MACHEN (RECHTSEINRÄUMUNG, EIGENTUMSVORBEHALT)

Der Betreiber räumt dem Käufer ein einfaches, unwiderrufliches, nicht übertragbares Recht an den erworbenen Artikeln zum ausschließlich persönlichen Gebrauch ein. Die Rechteübertragung erfolgt mit dem Abschluss des Downloads, steht aber unter dem Vorbehalt der vollständigen Bezahlung. Die erworbenen Artikel darf nicht öffentlich wiedergeben oder vorführen, öffentlich zugänglich machen (z.B. über ein Peer-to-Peer Netzwerk), senden, bearbeiten, übersetzen, vervielfältigen, verbreiten, vertreiben, verkaufen, vermieten, bewerben, derartige Nutzungen unterstützen, oder auf andere Weise in Umlauf bringen oder verwerten. Die erworbenen Artikel dürfen insbesondere nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Von dem Verbot kommerzieller Nutzung ausgenommen ist die Verwendung für eigene persönliche oder berufliche Fort- und Weiterbildung. Eine Weiterübertragung der eingeräumten Rechte an Dritte ist nicht gestattet.

WAS PASSIERT, WENN ARTIKEL MANGELHAFT SIND (MÄNGELRECHTE)

Für Mängel gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit in diesen AGB nichts Abweichendes vereinbart ist.

HAFTUNG

Der Betreiber haftet für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vom Betreiber entstehen, sowie für Schäden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit und für Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen unbeschränkt. Soweit der Betreiber nicht aufgrund einer übernommenen Garantie haftet, ist die Haftung für Schadensersatzansprüche ansonsten wie folgt beschränkt: Für einfach fahrlässig verursachte Schäden haftet der Betreiber nur, soweit diese auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruhen. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Käufer vertrauen darf. Die Haftung des Betreibers für einfache Fahrlässigkeit nach dieser Regelung ist auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten von Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter des Betreibers. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Die Haftung für entgangenen Gewinn ist stets ausgeschlossen. Die Haftung für Mangelfolgeschäden ist bei einfacher Fahrlässigkeit des Betreibers ausgeschlossen.

WELCHE PERSÖNLICHEN INFORMATIONEN WERDEN ERHOBEN, VERARBEITET UND GENUTZT (DATENSCHUTZ)

Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten durch den Betreiber wird in der Datenschutzerklärung definiert.

SONSTIGES

Für alle Streitigkeiten zwischen dem Käufer und dem Betreiber im Geltungsbereich dieser AGB gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem Du, wenn Du Verbraucher bist, Deinen gewöhnlichen Aufenthalt hast.

Vertragssprache ist Deutsch.

SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die unwirksame Bestimmung werden Käufer und Betreiber einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Dasselbe gilt entsprechend bei Regelungslücken.

ZAHLUNGSARTEN

Als Zahlungsart ist Vorkasse, PayPal und Sofortüberweisung möglich. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen Endpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich etwaig anfallender Steuern wie Mehrwertsteuer. Nur bei grenzüberschreitender Lieferung können im Einzelfall weitere Steuern (z.B. im Falle eines innergemeinschaftlichen Erwerbs) und/oder Abgaben (z.B. Zölle) zu zahlen sein, jedoch nicht an den Verkäufer, sondern an die dort zuständigen Zoll- bzw. Steuerbehörden. Die anfallenden Liefer- und Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten, sie sind über die Seite „Versandkosten“ aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Käufer zusätzlich zu tragen.

VERSANDKOSTEN UND LIEFERUNG

Preise, Versandkosten und Lieferinformationen:

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

Die Lieferzeit in Deutschland beträgt in der Regel 5 Werktage. Auf evtl. abweichende Lieferzeiten werden Sie auf der jeweiligen Produktseite hingewiesen. Lieferungen ins Ausland haben längere Lieferzeiten. Soweit eine Lieferung nicht möglich ist, weil der Käufer nicht unter der angegebenen Lieferadresse angetroffen wurde, trägst er die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

Digitale Inhalte zum Download werden unter einer speziellen URL zum Download bereitgestellt.

Der Versand oder die Bereitstellung und die Mitteilung der URL erfolgen nach Bestätigung der Zahlung durch den Zahlungsdiensteanbieter, oder nach dem Eingang der Zahlung.

Widerrufsbelehrung

Der Käufer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss an Dirk Fietz, Fleckenfeld 3, 31180 Giesen, info@dirkfietz.de, eine eindeutige Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) erfolgen.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Käufer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Käufer den Vertrag widerruft, sind alle erfolgte Zahlungen, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags eingegangen ist und die Ware wieder bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, die bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurden, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.